45. Digitale These

Das Internet ist eine offene Fundgrube. Veröffentlichen Sie Ihre öffentlichen Inhalte als Open Educational Ressources (OER)

Was ist OER werden Sie jetzt fragen? Laut Wikipedia: „Als Open Educational Resources (englisch, kurz OER) werden freie Lern- und Lehrmaterialien mit einer offenen Lizenz wie etwa Creative Commons oder GNU General Public License in Anlehnung an den englischen Begriff für Freie Inhalte (open content) bezeichnet.“

Was heißt das für Sie? Veröffentlichung aller relevanten Wissensinhalte von Ihnen in einer freien jederzeit offen teilbaren Weise veröffentlichen. Welchen Nutzen haben Sie davon? Sie werden als Experte auf Ihrem Gebiet wahrgenommen, Ihre Reputation steigt. Alle anderen veröffentlichen nämlich immer nur gegen Bares oder in einem geschlossenen Bereich.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: