6. Digitale These

Freundschaften entstehen nicht digital, sie sind analog. Treffen Sie sich mit Menschen.

 

Eine Freundschaft ist immer etwas Analoges. Bei einem persönlichen Treffen mit einem Menschen nehmen wir immer viele verschiedene Eindrücke durch unsere Sinnesorgane wahr. Digital haben wir das Problem, dass wir auf ein Minimum unserer Empfindungen reduziert sind. Analog wird bei einem persönlichen Treffen eine Freundschaft meist aufgrund der gegenseitigen „Chemie“ getroffen. Also den Sinneseindrücken, die wir neben der Sprache noch wahrnehmen. Daraus kann sich eine digitale Freundschaft entwickeln. Ihr Fundament hat diese jedoch immer auf der analogen Ebene.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: