95. Digitale These

Zum digitalen Leben gehört auch der digitale Tod. Kümmern Sie sich um Ihren Digitalen Nachlass. Wie im realen Leben sollten Sie sich um Ihren Digitalen Nachlass kümmern. Viele Social Media Plattformen bieten dies bereits an. Informieren Sie sich darüber und handeln Sie.

93. Digitale These

Leben Sie jeden Augenblick – geben Sie für jeden digitalen Gruß einen realen Menschen etwas zurück. Der Mensch bleibt Mittelpunkt der Kommunikation, nicht die Digitalisierung. Sonst könnte man uns Menschen abschaffen und den Maschinen das Feld überlassen. Solange dieser Schritt nicht vollzogen ist, bleiben wir das wichtigste in der internen Kommunikation. Handeln Sie danach.

92. Digitale These

Mobiles Arbeiten braucht Flexibilität und einen Plan B. Netz und Strom sind noch keine konstanten Größen. Wie verhalten Sie sich, wenn der Strom oder das Netz ausfällt. Ärgern Sie sich oder haben Sie einen Plan B in der Tasche. In einer digitalen Welt, die allein von Strom und Netzen lebt, ist ein Ausfall das Todesurteil, Read more about 92. Digitale These[…]

91. Digitale These

Ein Mensch hat gegenüber einem technischen Gerät immer Vorrang und verdient Ihre volle Aufmerksamkeit. Diese These ist so profan wie wahr. Leider sehen wir im Alltag immer öfters Menschen, die dem Smartphone oder anderen Digitalen Endgeräten den Vorzug vor der Person geben, mit der Sie sich gerade unterhalten.

90. Digitale These

Digitales Arbeit braucht stets ein Gesicht. Wer von uns hat schon Lust mit einem Chatbot zu kommunizieren. Auch wenn dies in den nächsten Jahren zunehmen wird, werden die Unternehmen und Personen erfolgreich sein, die ein reales Gesicht nach außen präsentieren.

89. Digitale These

Online-Arbeit braucht Offline-Oasen: Suchen Sie sich Orte, an denen Sie abschalten können. Nur offline kann der Mensch abschalten. Online bedeutet immer er ist always on und damit aktiv. Eine Online-Entspannung würde noch nicht erfunden.

88. Digitale These

Online ist Silber – Offline ist Gold. Digitale Tools ersetzen kein persönliches Treffen, aber sie bauen Brücken dorthin! Online kann Ihnen eine Brücke zu einem Menschen bauen. Die Überquerung dieser Brücke und das Ankommen auf der anderen Seite wird Ihnen aber nur analog gelingen.

87. Digitale These

Die Erinnerung von Morgen ist der Moment von heute. Leben Sie diesen aber nicht für Ihre Digitalkamera. Nicht greift tiefer und nachhaltiger in das eigene Gedächtnis ein, als ein erlebter Moment, ein emotionaler Augenblick unseres Lebens. Halten Sie diesen mit Ihrer Digitalkamera oder Smartphone fest, dann ist es nur ein Foto. Den Augenblick jedoch, den Read more about 87. Digitale These[…]

86. Digitale These

Auch virtuelle Teams brauchen informellen Austausch. Persönliche Treffen rechnen sich. Keine Digitalisierung kann ein persönliches Treffen ersetzen! Wir Menschen sind mit mehr Sinnen geboren worden, als nur die Augen. Fühlen, Tasten, Schmecken, Riechen können wir alles digital nicht. Ein persönliche Begegnung ersetzt viele E-Mails und andere digitale Kommunikationsarten und erleichtert Ihnen danach das Arbeiten damit.

85. Digitale These

Unterschätzen Sie die Macht der Feder nicht. Eine handschriftliche Dankesnotiz bedeutet mehr als eine schnell getippte Nachricht. Besonders im Businessbereich sind handgeschriebene Mitteilung völlig aus der Mode gekommen. Umso mehr beeindrucken Sie mit einer handschriftlichen Notiz oder sogar Danksagung, da dies dort nicht erwartet wird.

%d Bloggern gefällt das: