Ihr Regelwerk ausnutzen


Wie teilen Sie Ihre offene und dabei gleichzeitig komplexe Kommunikation Ihrer Interessengruppe mit? Die offene Kommunikation geht in kleinen Schritten, sie produziert ein Stückwerk. Um offen kommunizieren zu können, ist Bescheidenheit wichtig. Sich auf seinen eigentlichen Expertenstatus, als Mensch oder Unternehmen, fokussieren. Meinungen anderer respektieren, darauf aber nicht immer reagieren. Das Regelwerk der sozialen Plattformen sich aneignen mit eigenen einfachen Worten in seine Kommunikation mit einfließen lassen. Das heißt z.B. in einer XING Gruppe so schreiben, wie die Mehrheit der Gruppenmitglieder.

Im Netz haben Sie eine Bringschuld, auf anderen Menschen einzugehen, wenn diese mit Ihnen kommunizieren wollen. Sie kommunizieren ein wenig wie diese, dürfen jedoch die Benimmregeln nicht hinter sich lassen. Sie sorgen dafür, dass Sie die Menschen mit Ihren Worten glücklicher machen können oder ihnen zumindest ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Sie verleiten weder Freunde, Bekannte, Kunden, Lieferanten und andere, zur schlechten Laune oder zu irreführenden Gedanken, die aus Ihren Aussagen entstehen könnten. Positiv kommen Ihre Texte rüber, egal mit wem Sie online kommunizieren und in welchem Netzwerk Sie dies tun. Sie gestehen dabei den anderen Leuten ihre Wahl der Kommunikation zu, gehen auf genau diese nicht weiter ein, wenn das geschriebene Wort Ihnen nicht gefällt. Sie gehen wie im realen Leben darüber hinweg und lassen sich nicht dazu verleiten, die eigenen Benimmregeln zu brechen. Hier gleichen sich die reale und die digitale Etikette.

Für ein Unternehmen, das im Netz agiert, ist folgende Benimmregel wichtig: Es geht nicht um das Produkt, sondern um die Lösung. Die Leser wollen wissen, wie das eigene Problem gelöst werden kann und das führt über das Produkt oder die Dienstleistung. Jetzt nur das Produkt oder die Dienstleistung vorzustellen, ohne die Lösung zu nennen, verleitet den Leser evtl. dazu, die eigenen Benimmregeln zu vergessen und klar zu äußern, was er denkt. Haben Sie eine klare Kommunikation mit einem Lösungsansatz, dann werden es die Leser, die sich beschweren wollen, viel schwerer haben. Es bietet sich, bei dieser Strategie der Digitalen Kommunikation noch ein weiterer Vorteil: Sie werden Leser als Unterstützer gewinnen, die von Ihrer Lösung überzeugt sind. Kommt es dann zu einer öffentlichen Diskussion haben Sie plötzlich viele ‚Mitstreiter‘, die für Sie Partei ergreifen.  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: