Keine Zeit für Content..?


Sie haben eigentlich keine Zeit für eine regelmäßige Content Erstellung? Dann lesen Sie sich folgende Geschichte einmal durch. Zugegeben, sie ist nicht von mir, aber sagt doch einiges über uns Menschen aus. Ich bin davon überzeugt, dass wir eigentlich Gewohnheitstiere sind, die etwas höher entwickelt sind. Aber jetzt zur eigentlichen Geschichte:

„Es geht um ein Experiment mit Affen:

In einem Käfig sitzen vier Affen. In der Mitte des Käfigs steht ein Holzpfosten, darüber hängt eine reife Banane. Um sie zu bekommen, müssten die Affen auf den Pfosten klettern. Nach einer Weile wagt der erste Affe sein Glück. Kurz bevor er die Banane erreicht, spülen ihn Wissenschaftler allerdings mit einem kalten Wasserstrahl vom Pfahl. Alle anderen Affen im Käfig bekommen den gleichen kalten Wasserstrahl ab.

Es dauert eine Weile, dann versuchen auch die anderen Affen ihr Glück. Der Appetit auf den Leckerbissen ist einfach zu groß. Doch sie alle fegt der Wasserstrahl hinweg. Gleichzeitig werden auch die unten gebliebenen Affen kalt nass gespritzt.

Das Experiment wiederholt sich einige Male. Wenn sich jetzt jedoch ein Affe auf den Pfahl begeben will, dann halten ihn die anderen Affen davon ab., Schließlich geben alle Affen im Käfig auf.

Nun ersetzen die Forscher einen der Affen. Der Neue weiß noch nichts von der kalten Dusche und sieht nur die Banane. Doch als er schon auf den Pflock steigen will, halten ihn die anderen drei Artgenossen mit lautem Gekreische und körperlicher Gewalt zurück.

Dann ersetzen die Wissenschaftler mit jedem weiteren Testdurchlauf einen Affen nach dem anderen. Solange, bis nur noch vier Affen im Käfig hocken, die niemals mit kaltem Wasser abgeduscht wurden.

Was passiert?

Genau: nichts! Kein Affe wagt jemals wieder den Pfosten zu besteigen.

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Die Macht der Gewohnheiten.

Eine Gewohnheit ist eigentlich etwas Gutes. Sie beginnt – und endet – genauso wie im Affengehege. Irgendwann weiß, bei dieser Art der Gewohnheit, niemand mehr, warum man die Dinge macht, wie man sie macht. Aber jeder ist davon überzeugt, dass es nur so richtig ist und nur so geht.

Das Problem der Gewohnheiten: Die meisten laufen unbewusst ab, schleichen sich im Lauf der Zeit ein und sind irgendwann, zumindest in der subjektiven Wahrnehmung, einfach da. Doch trotz oder gerade wegen ihrer unauffälligen und weitgehend unbewussten Natur haben Gewohnheiten einen nachhaltigen Einfluss auf uns – positiv wie negativ.

Sie haben keine Zeit um regelmäßig Content zu schreiben? Dann etablieren Sie eine positive Gewohnheit auf die Sie stolz zurückblicken können. Schauen Sie gleichzeitig Ihre existierenden Gewohnheiten an und verändern Sie diese so, dass Sie Ihren Content mehr Zeit verschaffen.

Mit sozial mobilen Grüßen

Ihr

Bernd Braun

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: