Das Digitale Home-Office – Umzug – Teil 01


Home-Office

Der Umzug ins Home-Office

In den letzten Wochen sind viele Arbeitnehmer notgedrungen in ihr Home-Office umgezogen. In diesen, für die meisten absoluten neuen und gleichzeitig sehr vertrauten Arbeitsplatz, sollten einige wichtige Situationen beachtet und vorab entsprechende Maßnahmen getroffen werden.

Besonders in größeren Unternehmen gehören Home-Office Arbeitsplätze – genauer Teleheimarbeitsplätze – schon lange zum täglichen Alltag. Doch vor allem kleinere Unternehmen mit nur einigen Mitarbeitern im Büro haben oft nur sehr wenig oder gar keine Erfahrung mit dem Home-Office. Damit die dezentrale Zusammenarbeit über mehrere Unternehmensstandorten und Home-Offices professionell funktioniert, sollten einige wichtige Punkte berücksichtigt werden. Die Themen Arbeitsplatzsicherheit mit Ergonomie sowie die DSGVO , die Datenschutz-Grundverordnung, sollten in der aktuellen Situation keine beziehungsweise nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Ein Home-Office Arbeitsplatz lässt sich ansonsten für die meisten Unternehmen nicht in der Kürze der Zeit und mit angemessenem Aufwand realisieren.

Die Teamarbeit in den Abteilungen sowie Abteilungsübergreifend sollte sichergestellt werden. Kommt der Angestellte im Home-Office an seine Mails, Hat er Zugriff auf Dokumente und kann er darüber hinaus auch zusammen mit seinen Kollegen an einem Projekt arbeiten? Mit Cloudbasierenden Office-Programmen stellt das keine Probleme dar. vom Arbeitgeber muss ggf. ein entsprechendes Konto bereit gestellt werden.

Die Rufumleitung muss vor dem Home?Office im Büro programmieren werden. Der Angestellte sollte die Möglichkeit haben eingehende Gespräche auf der Büronummer direkt auf einen anderen Anschluss, z.B. seinen Privaten oder der dienstlichen Mobilnummer weiterleiten können? Bei die meisten Telefonanlagen kann mit der Eingabe *21*[Ihre Rufnummer]# die Rufumleitung eingeschaltet und mit #21# wieder deaktiviert werden.


Eine softwaregestützte Fremdzugriffsmöglichkeit einrichten. Der Angestellte will bzw. muss auch aus dem Home-0ffice auf einen Büro-PC zugreifen? Dann sind eine Remote-Software ideal. Installieren Sie das jeweilige Tool, und richten Sie den unbeaufsichtigten Modus ein. Dann können Sie mit derjeweiligen ID und einem gleichbleibenden Passwort auf den Büro-Rechner jederzeit zugreifen.


Die Datensicherheit einrichten. Die IT-Abteilung sollte daran denken, dass Die Angestellten im Home-Office eventuell vertrauliche und wichtige Dokumente bearbeiten. Ideal ist es, wenn der Angestellte ein Firmen-Notebook mitnehmen kann. Falls der eigene Privat-PC verwenden wird, sollte der Angestellte darauf achten, dass er einen aktuellen Virenscanner im Einsatz hat. Am effektivste ist es natürlich, wenn der Angestellte einen VPN-Zugang zum Firmennetzwerk erhält. Damit ist eine hohe Sicherheit und eine hohe Performance der Arbeit im Home-Office gewährleistet.

Im Teil Zwei meiner Serie berichte ich über das effektive Arbeiten im Home-Office und wie man die Fallstricke umgeht.


Als Digital Remote Officer DRO organisiere ich die dezentralen digitalen Kommunikation von Unternehmen mit Hilfe der gängigen Software- und Hardware. Mein Angebot an Sie:

  • Welche Software für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, erarbeite ich gerne mit Ihnen zusammen über ein Lastenheft.
  • Wie Sie Ihre Mitarbeiter darin schulen und begeistern, um eine möglichst schnelle und große Akzeptanz und eine Durchdringung in alle Unternehmensbereiche zu bekommen, ist eine mehrfach erfolgreiche Beratungsleistung von mir.
  • Wie Sie nach dieser Krise die Vorteile für Ihr Unternehmen aus Präsenz am Unternehmensarbeitsplatz und dezentrales Arbeiten im Home-Office oder gar direkt beim Kunden bzw. Partnerunternehmen gestalten, wird die nächste Herausforderung sein, bei der ich Sie gerne unterstütze.

Kontaktieren sie mich gerne über den Kommunikationskanal Ihrer Wahl. Ich freue mich auf Ihre Fragen.

Mit sozial mobilen Grüßen und bleiben sie gesund

Ihr

Bernd Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive