Digitales Home-Office – Skype & Zoom & FaceTime & Hangouts – Teil 10

Ich stelle Ihnen heute zwei weitere digitale Konferenzlösungen vor, die besonders im Business ihre Anwendungen finden:

Skype

Skype ermöglicht die kostenfreie Video-Telefonie via Internet. Verbindungen ins Festnetz und zu Mobiltelefonen sind gegen Gebühren möglich. Um Anrufe aus dem herkömmlichen Telefonnetz entgegenzunehmen, kann eine Festnetztelefonnummer erworben werden. Skype ist damit eher ein reiner Telefonanbieter, der nur zufällig auch eine Videokonferenzlösung im Angebot hat. Microsoft hat mit Skype for Business, welches in MS Teams aufgegangen ist für den Business-Bereich bereits Alternativen geschaffen. In der aktuellen Version für Microsoft Windows und MacOS sind Konferenzschaltungen mit bis zu 25 Gesprächsteilnehmern möglich. Skype wird immer noch scharf wegen seiner Datenschutzbestimmungen und dem Mithören von Gesprächen kritisiert. Außerdem nistet sich das Programm in Windows so tief ein, dass andere Online-Konferenzlösungen oft kein Ton haben, da Skype diesen Port, obwohl im Hintergrund, für sich beansprucht.

Zoom

Zoom

Zoom hat besonders während der Pandemie Anfang 2020 einen Höhenflug erlebt. Dafür entscheidend sind die Stabilität der Verbindung und die einfache Handhabung. Zusätzlich wurde die zeitliche Befristung auf 45 Minuten von mehreren Teilnehmern komplett aufgehoben. Auch hier gilt, wie bei Skype, dass die Software in Verruf steht, immer noch gegen geltende Datenschutzbestimmungen zu verstoßen und Gespräche mithört. Das besondere an Zoom ist, dass man damit bis zu 1.000 Teilnehmer zuschalten und damit bereits einen Webcast durchführen kann.

FaceTime

FaceTime

Die Software ist nur auf Geräten nutzbar, die mit dem Betriebssystem iOS ausgestattet sind. Damit werden nur die hauseigenen Geräte iPhone, iPad und iPod Touch Gerätevarianten unterstützt. Ferner können MacBooks, die mit einer FaceTime-Kamera ausgerüstet sind, FaceTime nutzen. Mit dieser Möglichkeit sind bis zu 32 Personen gleichzeitig möglich. Das System läuft äußerst stabil und wird von Apple regelmäßig erneuert. Die Kritik daran ist, dass es auf keinen anderen Gerät genutzt werden kann. Damit fällt es für allgemeine Video-Konferenzen heraus.

Hangouts

Hangouts

Google hat angekündigt, den Dienst „Hangouts Classic“ einzustellen. Unternehmenskunden werden zum separaten Produkt „Hangouts Chat“ migriert, Googles Klon von Slack. Für Privatkunden wird die Einstellung möglicherweise erst später erfolgen.

Was ich besonders in den letzten Wochen immer stärker in Unternehmen merke, ist die Schnelligkeit mit der Softwarelösungen eingekauft werden, um digital mit den Mitarbeitern im Home-Office kommunizieren zu können. Schnelligkeit hat in diesem Fall den Vorteil, Sie können damit hoffentlich direkt arbeiten. Der Nachteil dieser Variante ist, dass das Unternehmen in der Regel eine Software eingekauft hat, die nicht den Anforderungen der internen Kommunikation entspricht. Um ein Lastenheft zu erstellen, gab es einfach keine Zeit! Dies wird in den nächsten Wochen und Monaten in der internen wie externen Kommunikation Ihre Auswirkungen nach sich ziehen, die evtl. große finanzielle Nachteile zur Folge haben. Analoge Kommunikation im Büro ist nicht vergleichbar zu setzen mit digitaler Kommunikation über viele Home-Offices hinweg. Ein Schnellschuss, weil sich die Situation im wahrsten Sinne des Wortes schlagartig geändert hat, war im wirtschaftlichen Bereich selten erfolgreich.


Als Digital Remote Officer DRO organisiere ich die dezentralen digitalen Kommunikation von Unternehmen mit Hilfe der gängigen Software- und Hardware. Mein Angebot an Sie:

Bernd-Braun_Digital-Remote-Officer
  • Welche Software für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, erarbeite ich gerne mit Ihnen zusammen über ein Lastenheft.
  • Wie Sie Ihre Mitarbeiter darin schulen und begeistern, um eine möglichst schnelle und große Akzeptanz und eine Durchdringung in alle Unternehmensbereiche zu bekommen, ist eine mehrfach erfolgreiche Beratungsleistung von mir.
  • Wie Sie nach dieser Krise die Vorteile für Ihr Unternehmen aus Präsenz am Unternehmensarbeitsplatz und dezentrales Arbeiten im Home-Office oder gar direkt beim Kunden bzw. Partnerunternehmen gestalten, wird die nächste Herausforderung sein, bei der ich Sie unterstütze.

Kontaktieren sie mich gerne über den Kommunikationskanal Ihrer Wahl. Ich freue mich auf Ihre Fragen.

Mit sozial mobilen Grüßen und bleiben sie gesund

Ihr

Bernd Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive