Ihr perfekter Online Messe Auftritt

Der digitale Messestand

Neben dem realitätsgetreuen Abbild Ihres Präsenzmessestands mit 3-D Scan und 360-Grad-Panorama, sind Sie als Person das wichtigste auf einem digitalen Messestand. Den digitalen Messestand selbst lassen Sie von einem professionellen Spezialunternehmen fertigen. Ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot wird von diesem Unternehmen direkt in Ihren digitalen Messestand professionell integriert.

Der analoge Mensch

Was ist jedoch mit Ihnen selbst? Sind Sie professionell von Ihrem Unternehmen geschult worden, um den Herausforderungen einer digitalen Messe oder eines digitalen Kongresses zu meistern? Oft sieht man auf Online Messen und Kongresse die gleichen HR- bzw. Verkaufs- und Vertriebsmitarbeiter, die auch an den entsprechenden Präsenzveranstaltungen im letzten Jahr teilgenommen haben. Jedoch ohne weitere Schulung auf dieses spezielle digitale Medium. So wird oft der eigene Auftritt von einem sehr geringen ROI begleitet und man muss sich später vor seinem Vorgesetzten erklären. Wie weit wird der Mensch bereits digital, wenn er eins zu eins überträgt?

Der digitale Mensch

Ein digitaler Mensch ist ein analoger Mensch, der sich vor ein digitales Medium setzt, entweder vor ein Mikrofon oder vor eine Kamera oder beides. Es gibt keine andere Möglichkeit, außer er wird zum Cyborg, das ist aber nicht das Thema dieses Artikels. Also kann sich jeder einfach vor eine Kamera und/oder ein Mikrofon setzen und ist sofort digital? Das klingt doch schon sehr einfach. Man setzt sich auf einen Stuhl, richtet die Kamera aus, stellt das Mikrofon an und beginnt, wie auf einer Präsenz-Messe zu sprechen? Jeder der dies schon einmal mitgemacht hat, weiß, dass dem nicht so ist. Der wichtigste Punkt, der sich entscheidend von einer Präsenz-Messe abhebt, wurde bereits erwähnt: „Man setzt sich…“ Die wenigsten Teilnehmer einer Online-Messe stehen währenddessen. Das klingt jetzt profan, ist aber entscheidend, weil man sich stehend völlig anders verhält und präsentiert, als wenn man sitzt.

Mein Tipp: Stehen Sie auch während einer Online-Messe.

Digitale Grundregeln

1. Die Vorbereitung

Das Office für die Online-Messe muss perfekt vorbereitet sein, das beinhaltet neben der Technik immer auch das Kamerasichtfeld. Was wird von der Kamera der Software, die die Online-Messe bereitstellt alles aufgenommen? Dafür sollte der Umgang mit der Online-Software professionell beherrscht werden. Natürlich sollten auch immer alle Unterlagen auf den PC kopiert sein, der für die Online-Messe gedacht ist.

2. Kleidung

Wie steht es mit der Kleidung? Digital gelten andere Regeln als analog! Tragen Sie keine zu dunkle und keine kleinkarierten Kleidungsstücke. Beides ist nicht sehr kamerafreundlich. Tragen Sie dem Anlass entsprechende Kleidung, die sich vom Hintergrund abhebt.

3.Hintergrund und Kamerablick

Der Hintergrund sollte aufgeräumt, von allen unnötigen Accessoires befreit und CI konform sein. Stellen Sie nur Equipment in das Sichtfeld der Kamera, dass der Online-Messe förderlich ist.Die Kamera selbst, ob am Notebook fest verbaut oder als externe WebCam sollte immer in Augenhöhe positioniert sein. Auch und gerade wenn gestanden wird. Mein Tipp: Damit man immer mit einem Lächeln in die Kamera schaut, drucken Sie ein lächelndes Babyfoto aus und kleben Sie es über die Kamera. Für die Linde lassen Sie natürlich ein Loch. So fällt es Ihnen leichter in die Kamera zu schauen und gleichzeitig zu lächeln.

4. Ausleuchtung

Eine sehr gute Ausleuchtung ist ebenfalls zwingend erforderlich. Alles andere lässt einen amateurhaft erscheinen.

5. Der nächste Bitte

Immer jedes Gespräch annehmen, auch wenn man gerade in ein anderes Gespräch führt? Stellen Sie eine Person dafür ab, die die Gäste des Online-Messestands betreut, bevor eine Ansprechperson wieder frei ist. Jeden neuen Gesprächspartner mit vollem Namen begrüßen.

6. Essen und Trinken

Halten Sie, wie auf einer Präsenz-Messe, Getränke bereit halten. Diese sind natürlich nicht für den Gesprächspartner, jedoch zeigen Sie, dass man menschliche Bedürfnisse hat. Achten Sie darauf, dass es keine privaten Tassen oder Gläser sind, sondern neutrale oder mit einem Aufdruck des Unternehmens. Ein No-Go ist es, während einer Online-Messe zu essen.

7. Umgebung

Sorgen Sie für eine ruhige Umgebung. Während der Messe sollte niemand in den Raum kommen, in dem an der Online-Messe teilgenommen wird. Außerdem sollten alle technischen Geräte, egal welcher Natur immer komplett ausgeschaltet werden! Jedes klingeln, summen, aufpoppen oder aufblitzen einer Mitteilung lenkt ab und lässt einen nicht sehr professionell wirken.

Mein Tipp: Das Smartphone auch komplett ausschalten, da es sich oft im Flugmodus trotzdem mit dem WLAN verbindet und damit weiterhin auf vollen Empfang ist.

8. Die Verabschiedung

Wenn sie den virtuellen Raum verlassen, (dann) schalten Sie auf Ihr Standbild um und das Mikrofon unbedingt aus. Sich so verabschieden, wie man sich begrüßt hat. Winken sollte unterlassen werden. Ein Einfaches „Auf Wiedersehen“ genügt hier.

Mein Tipp: Am Ende immer erst ausschalten, dann sprechen!

Darauf achten, bevor man sich über eine Situation in der Online-Messe laut und deutlich ärgert, dass die Verbindung getrennt ist.

9. Versand von relevanten Materialien

Versprochenen Unterlagen nach der oder sogar schon während der Online-Messe direkt versenden. So bleiben Sie auch am Ende und nach der Online-Messe in professioneller Erinnerung.

Mein Angebot:

1 Tages-Präsenz-Schulung für Online-Messen, um Ihren ROI zu steigern. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir direkt.

Mit sozial mobilen Grüßen und bleiben Sie gesund

Bernd Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive