Schuld ist immer der Nubbel

Zumindest im Kölsche Karneval wird diesem Sündenbock jede Verfehlung der Narren in die Schuhe geschoben. In der Nacht zum Aschermittwoch wird der Nubbel als lebensgroße Puppe feierlich verbrannt. Bis zu diesem Abend hängt der Nubbel meist in Gaststätteneingängen. „Der Nubbel es et Schuld!“ Ruft die Narrenmenge lautstark in einem Trauerzug am Abend des Faschingsdienstag bevor er dann verbrannt wird und den Abschluss der närrisches Zeit einläutet.

Wer einmal live bei solch einem Nubbel Abend dabei sein will dem sei diese Website empfohlen. Hier werden die Gaststätten aufgelistet, die den Nubbel verbrennen:

https://www.ksta.de/koeln/karneval-2019-hier-wird-in-koeln-der-nubbel-verbrannt-23524846

Digitale Verbrennungen sind noch nicht erfolgt, jedoch wird die Verbrennung in den Gaststätten vielerorts mit mobilen Endgeräten festgehalten und ins Netz hochgeladen. Die Freude an den närrischen Tagen ist besonders in Köln bis heute ungebrochen. Aus welchem Grunde es vielen Kölner Narren auch sehr schwer fällt von dieser Zeit Abschied zu nehmen. Der Nubbel ist hier das Symbol der Trauer und gleichzeitig auch der Freude, da mit ihm alle Verfehlungen der letzten Wochen verbrannt werden…

#nubbel #digitalEC #karneval #fasching #fastnacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.